Am Dienstagmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2271 ein Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Mann fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße 29 von Nordheim kommend in den Einmündungsbereich der Staatsstraße 2271, heißt es im Polizeibericht. Aufgrund einer größeren Kraftstofflache verlor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich leicht und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Die Dieselspur hatte zuvor ein Traktor mit technischen Defekt unbemerkt verursacht. Die Feuerwehr Volkach kümmerte sich um das Abbinden der Ölspur. Der Kreisbauhof Kitzingen beschilderte zudem die Gefahrenstelle. Es entstand ein Sachschaden von circa 1500 Euro.

In Marktsteft fuhr am Dienstagnachmittag ein 25-jähriger Mann mit seinem Rad auf dem Radweg oberhalb des Traugraben in Richtung Kitzingen. Aus Unachtsamkeit streifte er mit dem Vorderrad eine Bordsteinkante, kam ins Straucheln und stürzte zu Boden. Hierbei verletzte er sich laut Polizei leicht und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.

Vorschaubild: © Björn Kohlhepp