Minusgrade, Schnee und kalter Wind können Läufer nicht stoppen. Zwar wird der eine oder andere bei starkem Frost mal eine Trainingseinheit auslassen, der Gesundheit zuliebe, aber ansonsten dem Vorbild der TGK-Laufgruppe folgen. Die haben wieder – laut Pressemitteilung – eine Winterlaufserie geplant. Los geht es mit dem „Winterlauf“ am Sonntag, 18. Dezember, morgens um 9 Uhr am Parkplatz auf dem Schwanberg. Der würde die Truppe gerne ganz in winterlichem Weiß unter die Füße nehmen. Und damit keiner hetzen und auch keiner unter dem eigenen Level laufen muss, werden Gruppen gebildet – je nach Laufgeschwindigkeit. So um die zehn Kilometer sollten die Akteure schon laufen können, heißt es im Pressetext. „Der Festtagsbraten muss weg“ – so heißt es am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26.Dezember. Start ist wieder um 9 Uhr, erneut am Parkplatz auf dem Schwanberg. Nach beiden Läufen gibt es „Leckeres aus dem Kofferraum“. Viele Läufer bringen eine Kleinigkeit mit wie Tee, Kaffee, Plätzchen oder kleine Häppchen – probiert wird alles. Der „13. Silvesterlauf“ geht am 31.
Dezember über die Bühne am Trimm-Dich-Pfad in Kitzingen (Tännig). Da geht's um 14 Uhr los. Je nach Kondition und Lust werden eine oder zwei Runden gelaufen. Im Anschluss ist am Parkplatz für Lagerfeuer, Glühwein und Stärkung gesorgt, so die TGK-Laufgruppe. Die Läufe sind Spaßläufe, also ohne Zeitnahme und Wettkampfcharakter. Foto: Gerhard Gassner