Gleich zwei Unfälle, bei denen sich Radfahrerinnen wegen eigener Fahrfehler verletzt haben, meldet die Kitzinger Polizei vom Samstag. Der erste Sturz ereignete sich gegen 14.10 Uhr in Dettelbach. Eine 72-Jährige hatte in der Bamberger Straße zunächst an einer roten Ampel gewartet. Als die Ampel auf Grün wechselte, wollte die Frau auf ihr Rad steigen, um die Fahrbahn zu überqueren. Dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte auf die Seite. Die 72-Jährige prallte laut Polizeibericht dabei so unglücklich mit der Körperseite auf den Randstein, dass sie sich schwere Verletzungen zuzog und in das Krankenhaus Kitzingen eingeliefert werden musste. Am Rad entstand kein Schaden.

Gegen 16.40 Uhr dann passierte der nächste Fahrradunfall in Segnitz. Eine 42-jährige Frau fuhr mit ihrem Rad in der Rathausstraße hinter einem weiteren Radfahrer her. Aufgrund eines Fahrfehlers touchierte die 42-Jährige mit ihrem Vorderrad das Hinterrad des vor ihr fahrenden Rades und stürzte. Dabei zog sie sich leichte Bauch- und Knieverletzungen zu und wurde in das Krankenhaus nach Kitzingen gebracht. Am Rad der 42-Jährigen entstand lediglich geringer Schaden.