Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagmorgen auf der Staatsstraße 2271 in der Nähe der Autobahn-Anschlussstelle Kitzingen/Schwarzach. Ersten Informationen zufolge fuhr der 22-jährige Fahrer eines Autos gegen 6.30 Uhr aus Richtung Mainsondheim kommend auf die Staatsstraße, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu achten.

Dabei übersah er einen von rechts aus Richtung Kitzingen kommenden Lastzug. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei das Auto in den Straßengraben geschleudert wurde und auf die Seite fiel. Der Lastzug wurde durch den Aufprall nach rechts abgewiesen und blieb auf dem Seitenstreifen liegen.

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 38-jährige Lasterfahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Während der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen war die Staatsstraße zwei Stunden lang für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Der Schaden: rund 20.000 Euro.