Der Arbeitskreis "Heimat erhalten – ökologisch gestalten" – Wiesentheid auf dem Weg zur umweltfreundlichen Gemeinde, eine Initiative des Bund Naturschutz und des Landesbund für Vogelschutz, führte am Samstag, 30. April,  eine Pflanzentauschbörse in Wiesentheid durch. Auf dem Anwesen von Gudrun Ruppert trafen sich die Garten- und Pflanzenliebhaber*Innen um viele Pflanzen, Samen, Erfahrungen und Tipps auszutauschen, wobei unsere Kräuterfrauen Martina Götz und Monika Burlein sowie unser Biologe Matthias Mann sehr gefragte Gesprächspartner waren. Außerdem gab es reichlich Infomaterial rund um die Themen Natur, Umwelt und speziell zum nachhaltigen, naturnahen und ökologischen Gärtnern. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und es ist geplant, bis in den Herbst hinein jeweils am letzten Samstag des Monats weitere Tauschbörsen rund um den Garten, immer ohne Gewinnabsicht, anzubieten.

Von: Norbert Schneider (1. Vorsitzender, Bund Naturschutz e.V., Ortsgruppe Wiesentheid )