• Obernbreit: "Gaunerzinken" an Laternen - Bürgermeisterin warnt Bevölkerung 
  • "Halten Sie Fenster und Türen geschlossen": Zeichen sollen auf Einbrüche hinweisen
  • Geheimkommunikation durch kriminelle Banden? Polizei gibt Einordnung

In der Marktgemeinde Obernbreit (Landkreis Kitzingen) herrscht in der Anwohnerschaft momentan große Sorge vor Einbrüchen. Grund sind "verdächtige Zeichen", wie Bürgermeisterin Susanne Knof in einer aktuellen Warnung in den sozialen Netzwerken schreibt. "Im Siedlungsgebiet Sonnenhang sind sogenannte Gaunerzinken entdeckt worden, die Kriminellen als Hinweis dienen. Bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen und seien Sie aufmerksam", so die Kommunalpolitikerin.

"Gaunerzinken" im Raum Kitzingen: Polizei klärt zu seltsamen Kritzeleien auf

Betroffen seien, so die Bürgermeisterin, auch die Gebiete "Sieben Bäume" und der "Altort". Auch appelliert sie an die Aufmerksamkeit der Anwohnerschaft: "Wer Beobachtungen macht und zum Beispiel auffällige Fahrzeuge, Personen oder ungewöhnliches Verhalten bemerkt, soll sich direkt an die Polizei Kitzingen wenden." Auch neue Zeichen sollten dort gemeldet werden, so Knof. Dass die Kritzeleien böse Vorboten eines bevorstehenden Einbruchs sein sollen, hält die Polizei hingegen für unwahrscheinlich.

 "Die Gaunerzinken sind immer wieder ein Großthema. Einen direkten Zusammenhang zu Einbrüchen sehen wir jedoch nicht", erklärt ein Sprecher gegenüber inFranken.de. Teilweise sei eine Verbindung zu Betteleien, bei welchen die Geheimzeichen ebenfalls verwendet würden, sei wahrscheinlicher. "Normalerweise ist es jedoch auch so, dass die Zinken weniger offensichtlich, sondern eher irgendwo versteckt hinterlassen werden." In diesem Fall handle es sich jedoch um auffällige, mit Edding gemalte Zeichen.

Auch deshalb sei ein Zusammenhang mit möglichen bevorstehenden Einbrüchen eher unwahrscheinlich. "Ganz oft sind das auch einfach Kinderstreiche", erklärt Lier. "Mir ist jedenfalls kein Fall bekannt, bei dem im Nachgang von Gaunerzinken ein Einbruch gemeldet wurde - und auch der letzte Gaunerzinken-Eintrag ist in Unterfranken mindestens drei Jahre her." Verdächtige Beobachtungen in Obernbreit könnten der Polizei Kitzingen jederzeit unter 093211410 gemeldet werden.

Auch interessant: Einbruch in Schützenhaus - 32-Jähriger stiehlt mehrere Waffen