Tor und Wein bei Sonnenschein" war das Motto der Eröffnung der Tourismussaison in Marktbreit am Sonntagvormittag. Bis auf den Sonnenschein stimmte der Spruch von Bürgermeister Harald Kopp, ausgesprochen auf dem Marktplatz der Stadt am südlichsten Punkt des Maindreiecks - und auf den Sonnenschein bestand durchaus gute Hoffnung, so dass ein Großteil der Anwesenden gemeinsam "kommt noch" artikulierte.

Erstmals fand die Eröffnung der Tourismussaison vor dem Rathaus, also quasi mitten in der Stadt statt, denn das Maintor war geschlossen und so der Verkehr erst ab der Ochsenfurter Straße/Schustergasse wieder zugelassen. Das soll nun den Sommer über vierzehntägig an den Wochenenden auch so sein, samstags ab 14 Uhr wird das Tor für den Autoverkehr gesperrt und sonntags um 22 Uhr wieder geöffnet.

Platz für Kulinarik auf dem Rathausplatz

Der Vorteil: Auf dem Rathausplatz herrscht Ruhe für Einheimische und Besucherinnen und Besucher der Stadt. Das nutzte am Sonntag die neue Vinothek in Marktbreit und schenkte am Rathaus Wein und andere Getränke aus. Im Pavillon daneben gab es Weingebäck. Da am Sonntag auch der traditionelle Wandertag der Vereine stattfand, gab es zudem ein Speiseangebot des Kleintierzuchtvereins, der den Tag in diesem Jahr ausrichtete.

Beim Wandern um Marktbreit wurde auch gleich der neue Rundweg "Bahn und Bach" begangen, der auf knapp vier Kilometer vom Rathaus hinauf zu Schloss und Friedhof, also mitten durch die Stadt, bis zur Bahnlinie führt. Dort, so verspricht der Prospekt, "steigt einem der unbeschreibliche Geruch von 'Eisenbahn' in die Nase", und das vor allem im Sommer. Zurück geht es am Breitbach, Höhepunkt ist hier natürlich das Malerwinkel-Ensemble. Das ist nur eine von sechs Routen in einem neuen Prospekt "Rundwanderwege", die längste über Gnodstadt mit 15 Kilometern, die kürzeste der Turmweg mit 1,2 Kilometern Länge.

Erster Höhepunkt wird das Kunstfest "Artbreit"

Erster Höhepunkt der Tourismussaison in Markbreit ist sicher das Kunstfest Artbreit, das heuer zum 19. Mal stattfindet. Am 23. und 24. Juli steigt dann das Weinfest auf dem Platz vor dem Rathaus. Am 29. Juli ab 20.30 Uhr wird das Gelände um den Alten Kranen zur Open Air Bühne für Frank Markus Barwasser mit seinem Programm "Pelzig - Der wunde Punkt". Tags drauf ist es dort das "We for future Festival", das von 13 bis 19 Uhr mit Ständen und Vorträgen zu den Themen Nachhaltigkeit, Klima, Umweltschutz und erneuerbare Energien informieren wird. Am Abend spielt Donny Vox mit Band. Vom 7. Mai bis 22. Oktober gibt es samstags öffentliche Führungen in der Stadt, die jeweils vierzehntägig am Alten Kranen um 10 Uhr starten.