Die Vhs Volkach-Gerolzhofen bietet im September Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich "Gesellschaftstanz für Paare" in Volkach an, heißt es in einer Pressemitteilung. Gehalten werden diese von Sven Mau, Trainer des TC Rot Gold Würzburg und Lizenzträger des Deutschen Olympischen Sportbundes. Anmeldungen ab sofort unter Tel.: (09831) 40128 oder online unter www.vhs-vo-geo.de

Ein Interview mit Sven Mau über die Bedeutung des Gesellschaftstanzes.

Frage: Herr Mau, Gesellschaftstanz galt eine Zeitlang als etwas Antiquiertes, doch seit einigen Jahren boomt er wieder. Gerade auch junge Leute entdecken den Gesellschaftstanz neu. Warum?

Sven Mau: Der Paar-Tanz-Unterricht in der vhs Volkach beinhaltet deutlich mehr als die bloße Vermittlung von Schritten, denn der moderne Gesellschaftstanz besitzt eine starke kulturelle Komponente und ist gesund für Körper und Geist. Das Gesellschaftstanzen ist seit mehr als 100 Jahren kultureller Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Europa. Unser Unterricht bietet die Möglichkeit, souverän am gesellschaftlichen Leben, wie zum Beispiel an Hochzeiten und vor allem an großen Ballveranstaltungen, teilnehmen zu können.

Wie sieht Ihr pädagogisches Konzept für den vhs-Unterricht im Gruppen-Gesellschaftstanz aus?

Mau: Im Unterricht werden Grundkenntnisse der klassischen Gesellschaftstänze in ihrer historischen Entwicklung und natürlich in ihrer modernen Form vermittelt. Dazu kommen noch Kompetenzen wie musikalisches Grundwissen sowie der respektvolle Umgang zwischen zwei Menschen und der Gruppe. Tanzen im Paar ist auch eine besondere Art, Sport zu treiben. Als ausgebildete Tanzsporttrainer des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) fördern wir innerhalb des tänzerischen Unterrichtes die Entwicklung grundlegender kognitiver und motorischer Fähigkeiten.

Frage: Tanzen kann man bis ins hohe Alter. Was macht den besonderen Reiz des Paartanzes aus?

Mau: Tanzen mit einem Partner beansprucht Körper und Geist gleichermaßen stark durch die ständige Koordination verschiedener Faktoren. Die nonverbale Kommunikation innerhalb des Paares, die Verbindung der Bewegung zur Musik und die Interaktion innerhalb der Gruppe sind wichtige Bestandteile des Gesellschaftstanzens. Dabei dürfen die notwendigen tänzerischen Aspekte wie die Schrittfolgen, die eigenen Balancen und der Aufbau und die korrekte Bewegung des Körpers nicht außer Acht gelassen werden. Diese Faktoren müssen parallel und zusammenhängend berücksichtigt und ausgeführt werden. Tanzen ist daher nachgewiesenermaßen die beste Prävention einer Demenzerkrankung im Alter und darin effektiver als andere sportliche Betätigungen und sonstige Formen der Vorsorge.