Pünktlich zu Frühlingsbeginn hatte das Franken-Landschulheim zum Konzert in den Konstitutionssaal des Gaibacher Schlosses geladen. Dort beeindruckten besonders die Jüngsten der Schulfamilie mit ihrem musikalischen Können, wie es im Presseschreiben heißt.

Den Anfang machte der Chor der Fünftklässler, der mit dem Lied "Tiritomba" den Frühling herbeirief. Ihm folgten ein Bläsertrio, das unter anderem den Gospelsong "Amazing Grace" spielte sowie zwei Klaviersolistinnen. Ein Klarinettenquartett aus Sechstklässlerinnen des Gymnasiums Gerolzhofen bewies mit dem "March of the Japanese Children" rhythmische Präzision, während sich ein Ensemble aus Schülerinnen der Q11 eher getragene Stücke wie "La Vie en Rose", eines der bekanntesten Lieder von Edith Piaf, ausgesucht hatte.

Gastschülerin aus China trägt anspruchsvolle Eigenkomposition vor

Für Abwechslung sorgte die Internatsband aus Schülern verschiedener Jahrgangsstufen mit dem Lied "Frühling" der Sportfreunde Stiller. Unterstützt wurde die Band von der chinesischen Gastschülerin Rong Cha am Klavier, die außerdem eine anspruchsvolle Eigenkomposition vortrug.

Einen Ausflug in den Bereich Popmusik unternahm der Chor der Q11 mit dem aktuellen Hit "Bubbly" und dem Ohrwurm "Always look on the bright side of life". Der Abschluss war dem Chor der Q12 mit dem Harry-Belafonte-Hit "Jamaica Farewell" vorbehalten.

Am Ende gab es viel Applaus und Schulleiter Bernhard Seißinger dankte den beiden Moderatorinnen aus der Q12, Julia Möslein und Melanie Herbig, und Organisatorin Sabine Veit-Baumgartl.