Am Donnerstagmorgen kam es erneut im Baustellenabschnitt auf der Kreisstraße 4 zwischen Erlach und Kaltensondheim zu einem Unfall. An dieser Stelle ist die Geschwindigkeit auf 30 km/h wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten reduziert.

Eine 36-jährige Opelfahrerin verlor vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte auf der mit Rollsplitt bedeckten Fahrbahn nach links in den Straßengraben. Durch den Rettungsdienst wurde die Frau erstversorgt und zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Pkws. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1500 Euro, schreibt die Polizei.

Aufgrund der Häufung von Verkehrsunfällen wegen überhöhter Geschwindigkeit im Baustellenbereich, werde die Polizeiinspektion Kitzingen zeitnah das dortige Verkehrsgeschehen überwachen und Geschwindigkeitsmessungen durchführen.

Am frühen Donnerstagmorgen war außerdem ein 51-jähriger Motorradfahrer auf der Staatsstraße von Kleinlangheim in Richtung Großlangheim aus bislang ungeklärter Ursache mit einer Baustellenabsperrung kollidiert und gestürzt. Er verletzte sich leicht. Ein Rettungsdienst brachte ihn  in eine Klinik. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 5250 Euro.