Am 23. April 2021 feierten Beatrix und Konrad Reinfelder ihr goldenes Ehejubiläum. Bereits im Kindesalter lernten sich die beiden in der Nachbarschaft kennen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Dettelbach. Gefunkt hat es dann endgültig während eines gemeinsamen Kinobesuches in Würzburg im Film Doktor Schiwago. "Ab da haben wir beschlossen, dass wir unseren Lebensweg gemeinsam gehen", erinnern sich die Eheleute.

Konrad Reinfelder war 51 Jahre beim Amt für Ländliche Entwicklung in Würzburg als Flurbereiniger tätig. Privat engagierte er sich aktiv in vielen Dettelbacher Vereinen: Als Fußballer spielte er in der 1. und 2. Mannschaft des SC Dettelbach, für den Angelverein war er 20 Jahre als Kassier tätig und auch im Wein-, Obst- und Gartenbauverein und der Wasserwacht ist er Mitglied. Den Kulturhistorischen Kreis Dettelbach hat Konrad Reinfelder mitbegründet. Zudem war der gebürtige Dettelbacher von rund 35 Jahre lang Mitglied im Schützenverein. 1986 ergriff ihn das "Forscherfieber". So stürzte er sich mit Elan auf die Erforschung der Familiengeschichte und der Dettelbacher Ortsgeschichte. Aktuell arbeitet Reinfelder an einem Häuserbuch für die Stadt Dettelbach, das die Besitzverhältnisse innerhalb der Stadtmauer während der letzten Jahrhunderte beleuchtet.

Seine Frau Beatrix ist gelernte Großhandelskauffrau und war bis zum Eintritt in die Altersteilzeit für eine Krankenkasse tätig. Beatrix Reinfelder geht regelmäßig zur Gymnastik und hat Spaß am Werkeln in Haus und Garten. Zusammen versorgte das Ehepaar lange Jahre einen großen Garten und hatte viel Freude am gemeinsamen Obst- und Gemüseanbau. Auch das Wandern zählt zu den gemeinsamen Hobbys des Ehepaares. Stolz sind die beiden auf ihre zwei Kinder und ihre vier Enkelkinder.

Eine Goldene Hochzeitsreise muss leider wegen der immer noch angespannten Corona-Lage ausfallen, werde aber auf jeden Fall nachgeholt, sobald dies wieder möglich sei, erklärte das Ehepaar laut der Mitteilung.