Sattelzug bleibt an Auto hängen

Weil er seinem Navigationsgerät blind vertraute, hat ein auswärtiger Lasterfahrer am Samstag gegen 22.15 Uhr in Mainsondheim ein Auto gerammt. Wie die Polizei mitteilt, bog er mit seinem Sattelzug in die Hörblacher Straße ein. Als der Mann an der Kreuzung Albertshöfer Straße feststellte, dass es dort zu eng zum Abbiegen mit einem Sattelzug zugeht, wollte er aus der Hörblacher Straße wieder rückwärts herausfahren. Beim Zurücksetzen des großen Fahrzeugs blieb er an einem ordnungsgemäß geparkten Volkswagen hängen. Der VW wurde dabei erheblich beschädigt.

Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes

An Silvester, zwischen 10 und 11 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Aldi-/Rewe-Marktes in der Siegfried-Wilke Straße in Kitzingen ein weißer Opel Astra angefahren und im Bereich des rechten Außenspiegels beschädigt. Weiterhin wurde an der Anstoßstelle ein schwarzer Aufkleber mit einem weißen „X“ angebracht. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Der Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf rund 500 Euro.

Geparkter Audi angefahren

Ein Unbekannter hat in der Zeit von Mittwoch, 30. Dezember, bis zum Neujahrstag, 17.15 Uhr, in der Fröhstockheimer Straße in Hoheim einen geparkten schwarzen Audi mit seinem Fahrzeug angefahren. Dabei wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Der Verursacher flüchtete.

Verkehrszeichen entwendet

In der Zeit zwischen Silvester, 18 Uhr, und Neujahr um 9 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter in der Hauptstraße in Fröhstockheim das Vorfahrtsstraßenschild samt Haltestange entwendet.

Um sachdienliche Hinweise in den ungelösten Fällen bittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.