Tödlicher Unfall bei Selbitz: Am Donnerstagmorgen (10. Februar 2022) verunglückte ein 55-Jähriger mit seinem Kleinwagen tödlich.

Die B173 war für mehrere Stunden gesperrt, wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt.

Tödlicher Unfall bei Selbitz: B173 für mehrere Stunden gesperrt

Gegen 06.50 Uhr fuhr der Mann mit seinem auto auf der B173 in Richtung Naila, als er aus bislang unbekannter Ursache bei Selbitz in den Gegenverkehr geriet. Er kollidierte mit dem entgegenkommenden Kleintransporter einer 51-Jährigen.

Nachdem die Feuerwehr den Eingeklemmten aus seinem Fahrzeug befreit hatte, brachte der Rettungsdienst ihn unter laufenden Reanimationsmaßnahmen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Kurze Zeit später verstarb er in der Notaufnahme. 

Die Fahrerin des Kleintransporters erlitt einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von zirka 20.000 Euro.  Ein von der Staatsanwaltschaft hinzugezogener Gutachter unterstützte die Polizeikräfte vor Ort bei der Klärung des Unfallhergangs. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme für etwa 3,5 Stunden gesperrt.