Durchwachsenes Wetter, aber auch eine wunderschöne Landschaft erwartete die Teilnehmer am Mittwoch und Donnerstag bei den 41. Internationalen Volkswandertage beim Sport-Club (SCM) in Maroldsweisach. Die drei Wanderstrecken führten vom Sportheim durch blühende Natur. "Wunderbar", so die Meinung eines Ehepaares aus Stangenroth in der Rhön.

Gleich zwei neue Leute nahmen die Siegerehrung der stärksten Gruppen vor. Der neue Landrat Wilhelm Schneider (CSU), ein Mitglied des Sportclubs Maroldsweisach, dankte in seinen Grußworten den IVV-Wanderern für ihre Treue zu Maroldsweisach. Der neue Bürgermeister Wolfram Thein (SPD) wünschte seinen Maroldsweisachern stets erfolgreiche Wandertage.

Namens der Marktgemeinde überreichte Thein eine Dankurkunde an Abteilungsleiter Ernst Frankenberg in Würdigung und Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit und seines Einsatzes zum Wohl der Bürger von Maroldsweisach. Zuvor hatte Zweiter Vorsitzender Dieter Klopfleisch die vielen Wanderer begrüßt und "einem Haufen" an Helfern dank ausgesprochen, die an beiden Tagen im Einsatz waren.

Die stärksten Gruppen wurden von den Wanderfreunden Königsberg, dem Sportclub Weyer, den Wanderfreunden Lahm, dem 1. Hofer Wanderclub sowie den Wanderfreunden aus Unterpleichfeld und Grub gestellt.