Ein 20-Jähriger aus Kirchlauter verehrt die dramatische Dichtkunst der deutschen Klassik als "schönste Form der Literatur überhaupt". Aus einer Sage seiner Heimat hat er ein dramatisches Gedicht gemacht, das ist Form und Sprache an seine großen Vorbilder erinnert.

Mehr lesen Sie auf im Premiumartikelauf inFrankenPLUS.