"In zehn Minuten bin ich doch wieder da", ruft Günther Hofmann den Wartenden zu. Ausgerechnet in der ersten Stunde der Wallburg-Weihnacht regnet es immer wieder. Jede Menge Menschen warten auf den Shuttle-Bus und der kommt schon fast voll von der ersten zur zweiten Haltestelle. Doch Günther Hofmann bleibt die Ruhe selbst und immer freundlich. Zwei Fahrten später hat sich die Situation bereits stark entspannt und dann setzt auch der zweite Shuttlebus ein und halbiert die Wartezeit nochmals.

Von Anfang an dabei

Seit sieben Jahren ist Günther Hofmann bei der Wallburg-Weihnacht im Einsatz, doch von dem besonderen Charme dieses Weihnachtsmarkts kann er sich nur aus der Ferne und auf Fotos ein Bild machen, denn er fährt seit dem ersten Markt den Shuttlebus - ehrenamtlich und mit fröhlicher Gelassenheit. Die braucht er auch in seinem "Tagesgeschäft" als Schulbusfahrer.