Insgesamt gaben sich rund 150 Kinder aus Hessen, Thüringen und dem Eberner Kickboxstall Jürgen Schorn ein Stelldichein. Zusätzlich stand neben den Kämpfen noch ein sogenannter Maxi-Kick-Contest auf dem Programm. Hier galt es für die Kinder, über ein bauchhohes Hindernis so oft wie möglich zu kicken.

Doch damit nicht genug: Bei einer Kampfsport-Olympiade hatten die Nachwuchskämpfer Stationen mit verschiedenen Übungen zu durchlaufen, die allesamt etwas mit dem Kampfsporttraining zu tun hatten. So mussten zum Beispiel Sit-Ups, Medizinballweitwurf, Kicken auf Schnelligkeit oder Hocksprünge gemacht werden. Das verlangte den Nachwuchssportlern einiges an Kraft ab. Bei den Kämpfen hatte jeder gegen jeden in der jeweiligen Gruppe zu kämpfen. Im Folgenden die Platzierungen der Eberner Nachwuchssportler.

Die Ergebnisse

Weiblich, bis 130 Zentimeter: 2.
Lara Scheller; bis 155 Zentimeter: 1. Paulina Schorn, 3. Selina Sonnefeld; bis 165 Zentimeter: 1. Yvonne Wüstenberg, 2. Denise Bäuerlein, 3. Svenja Kurz; Männlich, bis 125 Zentimeter: 1. Julius Strätz, 2. Maximilian Hinkeltehein, 3. Jan Uwe Sauerteig; bis 140 Zentimeter: 3. Moritz Schrempf; bis 150 Zentimeter: 1. Leon Derbfuß, 2. Leonard Müller; bis 145 Zentimeter: 1. Timo Schauer, 3. Max Schmitt; plus 175 Zentimeter: 1. Nico Sonnefeld.

Bei der Kampfsport-Olympiade (Altersklassen) wurden von den Ebernern folgende Plätze belegt: Erster Timo Schauer; Zweiter Yvonne Wüstenberg, Lara Scheller, Jan Uwe Sauerteig, Leon Derbfuß. Beim Maxi-Kick-Contest (Alters- und Größenklassen) gab es einen zweiten Platz für Lara Scheller. Als Kampfrichter fungierten Vincent Schorn und Maximilian Wüstenberg.