Endspurt bei "Weihnachten im Schuhkarton": Noch bis zum Dienstag, 15. November, können die Päckchen für Kinder in Not abgegeben werden. Der CVJM Alteinstein hat in seiner Freizeit- und Tagungsstätte wieder eine Sammelstelle eingerichtet. In Ebern nimmt die Stadtapotheke Päckchen entgegen.


So wird's gemacht

Mitmachen ist ganz einfach: 1. Acht Euro pro Päckchen zurücklegen, als Spende für Abwicklung und Transport.
2. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen.
3. Das Päckchen mit neuen Geschenken für ein Kind (Junge/Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre) füllen.
4.
Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit der Spende zur Abgabestelle gebracht.
Die Geschenkaktion des Vereins Geschenke der Hoffnung findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Seit 1996 erleben Kinder in Osteuropa und anderen Ländern, wie Glaube, Hoffnung und Liebe durch einen Schuhkarton für sie greifbar wird. Durch die kleine Geste, einen Schuhkarton mit neuen Geschenken zu füllen, kann jeder Mädchen oder Jungen, die oft noch nie ein Geschenk bekommen haben, eine unvergessliche Freude bereiten.


Zum Teil mit Glaubenskursen

"Die Verteilung wird von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen oft in Zusammenarbeit mit Sozialbehörden und anderen karitativen Einrichtungen durchgeführt. Sie laden die Kinder und ihre Familien auch zu Kursen ein, in denen sie mehr über den christlichen Glauben erfahren können", sagt der Geschäftsführer der Hilfsinitiative, Bernd Gülker: "Hieraus entwickeln sich häufig individuelle Beziehungen, die den Familien Halt und Kraft geben.

An einigen Orten entstehen zudem Initiativen, die sie mit lebensnotwendigen Dingen, wie
Nahrung, Kleidung und Schulbildung, versorgen - auch über die Weihnachtszeit hinaus." Im Rahmen der weltweiten Aktion erhielten bereits über 135 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern ein Geschenkpaket.


Mehr zum Thema

Weitere Informationen zu der Geschenkpaketaktion gibt es beim CVJM Altenstein, Telefon 09535/92210, E-Mail: info@cvjm-altenstein.eu oder unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder aber über die Hotline 030/76 883 883.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, findet auf der Webseite des Vereins ein sicheres Online-Spendenformular oder kann klassisch per Überweisung spenden (Geschenke der Hoffnung, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: 300501/Weihnachten im Schuhkarton). bea