Beim Brand eines selbstfahrenden Futtermischwagens ist am Mittwochmorgen gegen 9.40 Uhr in Bundorf Sachschaden in Höhe von 70 000 Euro entstanden. Das bestätigte die Haßfurter Polizei.

Der Eigentümer war laut Polizeiangaben gerade dabei, mit der gefüllten Futtermischmaschine in den am Ortsrand gelegenen Rinderstall einzufahren, als er den Brand entdeckte. Er konnte den Futtermischwagen noch rund 100 Meter entfernt auf einen Flurweg fahren und abstellen. Dort brannte das Gerät bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren aus Bundorf, Ermershausen und Sulzfeld vollständig aus. Es entstand weder Personen- noch Fremdschaden.

Der Rinderstall ist ein Neubau und wurde erst vor ein paar Tagen eingeweiht. Durch die schnelle Reaktion des Landwirts konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. cl