Der Traum vom Fliegen ging damit nicht in Erfüllung. Aber die Schwerkraft wurde überwunden. Eine Erfindung aus Ebern beschäftigt(e) am Donnerstagabend den heimatkundlichen Gesprächskreis und am Wochenende auch die Festversammlung beim Tag der Franken in Hof, der unter dem Motto "Patente Franken, fränkische Patente" steht. Kreisheimatpfleger Günter Lipp will dort auf den Oberingenieur Ernst Hoffmeister hinweisen, der in Ebern eine Einrichtung ersann, die 1949 beim Oktoberfest als Weltneuheit für Furore sorgte: der Kirmes-Rotor. Durch sein Patent wurden Hoffmeister und sein Compagnon Carl Friese, ein ehemaliger Schiffsbauer, zu Millionären.


Heuer kommt Rotor wieder

Lipp stieß bei seinen Recherchen, die im Wesentlichen auf einem FT-Bericht von Eckehard Kiesewetter aus dem Jahr 2003 basierten, auf aktuelle Bezüge.