Die Umlage des Grundschulverbands steigt um mehr als 51 000 Euro auf 42 000 Euro an. Das gab Maroldsweisachs Bürgermeister Wolfram Thein (SPD), zugleich Vorsitzender des Schulverbands, bei der Schulverbandsversammlung bekannt, in der es vornehmlich um den Haushalt für 2015 ging. Die Umlagen, welche die Mitgliedsgemeinden Maroldsweisach, Pfarrweisach und Ermershausen entsprechend ihren Schülerzahlen zu entrichten haben, sind die wesentlichen Einnahmen des Schulverbandes.

Die Anhebung bedeutet nun bei 277 Schülern eine Umlage von 1701 Euro pro Schüler (2013 betrug die Umlage 1613 Euro pro Schüler, 2014 noch 1556 Euro). Das heißt, dass die Umlage um 146 Euro pro Schüler angehoben werden muss.