Bisher gehört die Fläche, auf dem die einstige Berufsschule steht, dem Landkreis Haßberge. Dieser verkauft, wie jetzt bei einem Pressetermin publik wurde, das Grundstück an die Stadt. Dies sei "ein wesentlicher Beitrag zur inneren Entwicklung Eberns", befand Landrat Wilhelm Schneider. Die Stadt will auf der Fläche Platz für einen neuen Kindergarten und für barrierefreies Wohnen schaffen, gab Bürgermeister Jürgen Hennemann bekannt. Um diese Pläne umzusetzen, sollen die Berufsschule und das nebenstehende Werkstattgebäude abgerissen werden.

Mehr lesen Sie in Kürze auf inFranken.dePLUS.