Das Bayerische Fernsehen zeigt am Sonntag, 19. Mai, ab 19.15 Uhr in seiner Sendung "Unter unserem Himmel" die Dokumentation "Zwischen Sturm und Stille - Der Wallfahrtsort Vierzehnheiligen". Es ist ein Film von Annette Hopfenmüller, der in diesem Jahr gedreht wurde.

Der Bayerische Rundfunk hat den Inhalt des Filmes wie folgt beschrieben: "In der Himmelfahrtswoche ist Hochsaison rund um die prächtige Basilika Vierzehnheiligen im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels: Fast 180 Wallfahrten sind angemeldet, manche mit mehreren Hundert Pilgern. Sie suchen hier nicht nur nach innerer Einkehr, sondern auch Speis und Trank, Zimmer und Toiletten, wollen an Kirchenführungen teilnehmen, Andenken kaufen und abends im Biergarten ihren Spaß haben. Es ist ein logistisches Großprojekt, das die Franziskanerpatres und einige Franziskusschwestern, die hier in zwei Klöstern leben, sowie die Mitarbeiter im Diözesanhaus da meistern. Der gütig-humorvolle Pater Heribert, der die Pilgergruppen oftmals persönlich empfängt, hat sechs Mitbrüder, und von den rund 50 Franziskusschwestern sind aus Altersgründen nur noch wenige aktiv. Aber die resolute Schwester Michaela sorgt noch in der Großküche des Diözesanhauses mit dafür, dass die Wallfahrer gut verköstigt werden.

Annette Hopfenmüller und ihr Team begleiten sie und andere Schlüsselfiguren von Vierzehnheiligen wie den findigen Andenkenhändler, dessen Sortiment nicht ganz so fromm ist, wie man vermuten würde, oder den jungen Mesner, der sich in seiner Freizeit um die Bienen der Franziskaner kümmert. Und sie begegnen einer wackeren Männertruppe, die an einem Tag 60 Kilometer zurücklegt.

Es ist ein Film über einen katholischen Mikrokosmos, der die Menschen in den Vordergrund stellt - mit viel Herz und etwas Augenzwinkern."

Weitere Informationen zu der Dokumentation über den Wallfahrtsort gibt es im Internet unter www.br.de/himmel. red