Am Samstagnachmittag kam es in Fahrtrichtung Bamberg kurz hintereinander zu zwei Verkehrsunfällen, die Staus verursachten. Zuerst verlor ein 38-jähriger VW-Fahrer aufgrund von Nässe die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei touchierte er erst den rechts neben ihm fahrenden Toyota eines 44-Jährigen aus dem Raum Oberasbach, geriet ins Schleudern und krachte dann nach rechts frontal an die Außenschutzplanke. Zum Glück wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu einem Folgeunfall. Eine 54-jährige Mercedes-Fahrerin aus Baden-Württemberg wollte wegen der polizeilichen Fahrbahnverengung vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah sie den links neben ihr fahrenden BMW eines 19-Jährigen Hofers. Beide Fahrzeuge gerieten nach dem Zusammenstoß ins Schleudern. Der Mercedes blieb nicht mehr fahrbereit auf der linken Spur stehen, der BMW auf dem Seitenstreifen. Die Fahrerin des Mercedes sowie eine Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Beide kamen in ein Krankenhaus. Eine Mitfahrerin des BMW wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 000 Euro. pol