Heuer wird es in Steinach ein auf zwei Tage verkürztes Pfingstfest im Freien ohne Festzelt geben. So hatte es der TSV-Vorstand in seiner Januar-Sitzung mehrheitlich entschieden. Dennoch hofft der Veranstalter auf viele Besucher, denn schließlich soll das 100-jährige Bestehen des TSV Steinach nachgefeiert werden.

Für Stimmung sorgen am Samstagabend die Partyband "Blast", am Pfingstsonntag nachmittags die "Rucksack Musikanten" und abends die über Bayern hinaus bekannten "Dorfrocker".

Lange Abstinenz

Vor drei Jahren hatte Steinach zuletzt sein großes Pfingstfest gefeiert, das die örtlichen Vereine alle zwei oder drei Jahre im Wechsel jeweils von Samstag bis Pfingstmontag veranstalten. Turnusgemäß wollte der TSV deshalb 2020 das Fest anlässlich seines 100-jährigen Bestehens ausrichten. Doch die Corona-Pandemie machte alle Pläne zunichte. Auch im vergangenen Jahr musste das Fest deshalb ausfallen. Als eine Entscheidung für 2022 anstand, entschied sich im Januar der TSV-Vorstand nach strittiger Beratung zwar mehrheitlich für das Abhalten eines Pfingstfestes, aber aus Vorsicht nur für eine auf zwei Tage verkürzte Freiluft-Version. Dies wurde auf der Generalversammlung im März von manchen Mitgliedern kritisiert - zu einem Zeitpunkt, als die baldige Aufhebung aller Corona-Beschränkungen absehbar war.

Hohe Hürden

"Als wir im Januar aus Gründen langfristiger Planung eine Entscheidung treffen mussten, war die heutige pandemische Situation mit Aufhebung aller Einschränkungen noch nicht absehbar", begründeten die Vorstände Steffi Stahl und Fabian Schmitt nun im Gespräch mit dieser Zeitung den Mehrheitsbeschluss. Hätten die Pandemie-Vorschriften für den gastronomischen Betrieb und für die Sicherheit anwesender Gäste noch Anfang Juni gegolten, wäre deren Umsetzung und Kontrolle durch den TSV nicht machbar gewesen. Außerdem wäre bei einer Begrenzung der Besucherzahl im Festzelt das finanzielle Risiko für den Verein unkalkulierbar gewesen. Stahl: "Mit der im Januar beschlossenen Form des Open-Air und der Verkürzung auf zwei Tage waren wir aus damaliger Sicht auf Nummer Sicher."

 

Kaum Auflagen

Zusätzlicher Vorteil der Open-Air-Version ist auch, dass nun die zulässige Besucherzahl unbegrenzt ist. "Das Wetter wird wunderbar", versichert zudem Vorstand Fabian Schmitt schmunzelnd. "Das hat der Vorstand einstimmig beschlossen." So dürfen sich die Gäste auf flotte Partystimmung für jeden Geschmack und jedes Alter freuen sowie auf die perfekte gastronomische Versorgung durch den TSV, die durch zwei Food-Trucks mit Burger, Pizza und Waffeln ergänzt wird.

Der Festbetrieb am Samstagabend mit der Band "Blast" beginnt um 19 Uhr. Am Pfingstsonntag geht es schon um 14 Uhr los, so dass auch Familien mit Kindern und Großeltern das Hundertjährige des TSV Steinach gemeinsam bei zünftiger Musik der "Rucksack Musikanten" feiern können. Abends ab 21 Uhr rocken dann die "Dorfrocker" das Finale.