Wie alle Jahre findet auch heuer wieder das gemeinsame Weihnachtskonzert des Jugendorchesters und des Musikvereins der Stadt Rödental statt. Zu Beginn spielt wieder das Vororchester des Jugendorchesters. Der Höhepunkt der musikalischen Arbeit dieser Ensembles findet am zweiten Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26. Dezember, ab 19 Uhr in der Franz-Goebel-Halle statt. Im Rahmen des Konzerts wird es eine Spendenübergabe vom Lions Club Coburg an die Orchesterschule geben. Es geht hier um einen fünfstelligen Betrag, heißt es in einer Mitteilung.

Das Programm ist äußerst vielseitig, es reicht von Tschaikowski bis Elton John, von traditionellen irischen Volksweisen bis zu flotten Märschen. Vom Musikverein sind folgende Stücke zu hören: "Dynamica", "Pomp and Cirumstance, Military March No. 1", die irische Volksweise "Carrickfergus" mit einem Solo für Tenorhorn (gespielt von Karin Müller), "Mont Blanc - La voie royale", "Back to the future" (Hauptthema aus den Filmen "Zurück in die Zukunft") sowie den "Florentiner Marsch" von Julius Fucik.

Das Vororchester spielt den Konzertmarsch "Laredo March", das Weihnachtslied "Let it snow!" und das Pop-Stück "On Broadway". Auch für eine tolle Zugabe ist alles vorbereitet.

Anspruchsvolles Programm

Das Jugendorchester hat sich ein großes Programm für das Weihnachtskonzert vorgenommen: "A Klezmer Karnival" von Philip Sparke (*1951), "The Nutcracker Suite" von Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893), "A Tribute to Édith Piaf", arrangiert von Roland Kernen (1942 - 2015), die "Spatzen-Polka" von Alexander Pfluger (*1970) mit einem Solo für zwei Klarinetten, "Fate of the Gods" von Steven Reineke sowie die Filmmusik "The Lion King" von Elton John (*1947). Als Zugaben werden zwei Märsche zu hören sein. red