Der Frühschoppen am Kerwasmontag gehört für viele Oberreichenbacher ganz einfach dazu. Im und vor dem Gasthaus Geyer trafen sich die Kerwasburschen und Oberreichenbacher am Montag zu einem gemütlichen Beisammensein.
Wer kann, der nimmt sich diesen Tag frei, um sich mit Nachbarn, Bekannten und Verwandten zu treffen, gemütlich beisammenzusitzen, zu karteln oder sich ganz einfach über Gott und die Welt zu unterhalten. Viele erinnern sich noch an vergangene Zeiten zurück und erzählten Anekdoten aus dieser Zeit, aber auch die Ereignisse der laufenden Kerwa wurden thematisiert.


Zu Besuch in der alten Heimat

Oberreichenbachs Bürgermeister Klaus Hacker (FW) hat in seiner Bürgermeisterzeit diesen Frühschoppen wieder forciert, da er ihn noch aus seiner eigenen Zeit als "Aktiver" der Kerwa kannte. Zur Unterhaltung der Gäste spielte Klaus Wagner alias "Quetsch'n Klaus" mit seiner Quetsch'n auf, der zwar nicht mehr in der Region lebt, aber als ehemaliger Oberreichenbacher seine Landsleute gut kennt und es verstand, sie zum Mitsingen zu motivieren. Dazu gehören natürlich die obligatorischen Kerwasliedli, mit denen sich die Anwesenden gegenseitig ansangen, aber auch lustige und zünftige Lieder erklangen im Gasthaus Geyer und sorgten für gute Stimmung.