Ein unerfreuliches Ende nahm der Maifeiertag für einen 45-jährigen Mercedesfahrer aus dem Landkreis Kulmbach. Er hatte vor Fahrtantritt zu tief ins Glas geschaut und musste seinen Nachhauseweg zu Fuß fortsetzen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld nebst Fahrverbot. Gegen 20.45 Uhr baten Kulmbacher Polizeibeamte den Mann in der Hofer Straße zur Verkehrskontrolle. Trotz Duftbaum im Fahrzeug und Kaugummi im Mund keimte bei den Ordnungshütern rasch der Verdacht auf, dass der Fahrer nicht nur alkoholfreie Getränke zu sich genommen hatte, bevor er sich ans Steuer seines Wagens setzte. Ein Atemalkoholtest überschritt den Grenzwert von 0,5 Promille merklich. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und die Beamten ins Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten. Nun erwarten ihn ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in der Flensburg. pol