Ein Tusch - der Vorhang hebt sich: Die Sensation ist perfekt! Zirkus Roncalli gibt ein Gastspiel in Untersiemau. Aber nicht irgendwo auf einem größeren Platz der Gemeinde, sondern in der Kindertagesstätte "Haus Regenbogen".

Dort hat auch in diesem Jahr Christian Vollrath (49) wieder ein Diorama im Format 50 x 60 x 60 Zentimeter mit Playmobil-Figuren aufgebaut. Diesmal heißt das Thema "Zirkus".

Nur schade, dass das Kunstwerk aufgrund der Corona-Pandemie von der Öffentlichkeit nicht bewundert werden kann. Nicht ganz: Nur für ausgesuchte Gäste heißt es! Die Kinder der Notbetreuung haben nämlich noch bis 17. Februar, täglich von 7.30 bis 14 Uhr das Vergnügen.

Leider können Muttis und Vatis den Spaß nicht mit ihrem Nachwuchs teilen. Wie schön wäre es, das Treiben der kleinen, bis zu 7,5 Zentimeter großen Figuren, zu bewundern. Doch die Kinder werden sicher lebhaft zuhause davon berichten.

Rechtzeitig zur Faschingszeit - welcher Fasching? - gastiert der Zirkus vor ausverkauftem Zelt. Jung und Alt sind begeistert.

Es wird eine attraktive, spannende, lustige, vor allem kurzweilige Show geboten. In schwindelnder Höhe schweben Artisten über der Manege. Zauberer und Jongleure bringen das Publikum zum Staunen. Ein Clown steckt alle mit Lachen an. Ob der kleine Hund wirklich durch den Reifen springt?

Wer kann sagen, was sich für eine Attraktion hinter dem Vorhang bereit hält? Vielleicht eine Pony-Reit-Show? Mozart ist jedenfalls als Gastmusiker präsent; Heidi und Peter sind als Ehrengäste angereist.

Breites Spektrum

Die meisten Leser werden sich an Schaukästen von Christian Vollrath erinnern, der damit in den vergangenen Jahren kirchliche wie weltliche Themen dem Betrachter nahebrachte. So konnten die Legenden von St. Martin und St. Nikolaus bewundert werden. Aber auch die Weihnachts- und Ostergeschichte machte der Untersiemauer in mehreren Dioramen mit den kleinen Figuren lebendig.

Zwischendurch wartete Vollrath mit der Geschichte der alten Römer und Ägypter auf. Im letzten Jahr brachte der Playmobilist mit einem Siemauer Faschingsumzug viel Stimmung in seinen Schaukasten.

Wie Christian Vollrath erzählt, seien etwa 70 bis 80 Prozent der Figuren bereits bespielt und stammen noch aus seiner eigenen Kindheit.

Lang, lang ist's her! Doch sie verbreiten immer noch viel Spaß - damals wie heute!