In der Alten Darre bot die Kulturinitiative (Kis) am Freitag eine Multivisionsshow der Extraklasse.
Die Leiterin des Kis-Arbeitskreises Fotokunst, Rosi Jörig, und Eugen Schneiderbanger vom Verein für Audiovisuelle Kommunikation am Obermain hatten die außergewöhnliche Schau vorbereitet, für die 17 Fotografen insgesamt 19 Bildpräsentationen erstellt hatten.
Die eindrucksvolle Diashow sorgte mit gekonnt eingesetzten musikalischen Akzenten und jeweils typischen Geräuschen für die perfekte Illusion. Mit den Bildern wurden Geschichten erzählt - etwa ein Reisebericht zu den kunstvollen Aufnahmen von den Galapagos-Inseln. Die "Resi" auf dem Traktor in Uetzing und das hektisches Treiben im Rotterdamer Hafen mit Bildverfremdungen und pulsierender Musik rundeten den Abend ab.


Beitrag kam per Internet

Im Beitrag von John Hodgson aus Australien, der per Internet an den Obermain gesandt worden war, stand das Bild im Vordergrund. Er erzählte eine Geschichte nur mit Bildern. 2015 hatte er für seine Schau "Witness - Zeuge" vom Verein für Audiovisuelle Kommunikation die Auszeichnung für die beste Geschichte ohne Sprache erhalten. Das Glänzende, das Schimmernde im Glas und die Möglichkeiten, Glas mit Licht zu färben hatte Gerrit Lodder aus den Niederlanden zu seiner Schau "Glaswerk" inspiriert.


Exkursion in den Hafen

Piet Luitwieler aus den Niederlanden hatte sich bei einer Fotoexkursion durch den Rotterdamer Hafen von der Hektik antreiben lassen und mit vielen Effekten und 27 Musikfragmenten seine Gedanken auf die Leinwand gebracht.
Aus Santa Cruz, einer der Galapagos-Inseln, hatte Raimund Göhlich Bilder von Seelöwen, Meerechsen, Landleguanen sowie zahlreichen Vogelarten mitgebracht.
Siegfried Mischke hatte vor der Haustür die Farben des Frühlings eingefangen. Blumen und blühende Obstbäume weckten zu beschwingter Musik Frühlingsgefühle. Der Gottesgarten am Obermain durfte mit Fotos vom Staffelberg, Ansberg, Kloster Banz und der Basilika Vierzehnheiligen natürlich nicht fehlen.
In einer Schau präsentierte Eugen Schneiderbanger das Traktortreffen in Uetzing.
Ungewohnte Bilder vom "Nebelmeer Oberfranken" machte Ingo Bäuerlein, der sie vom Gleitschirm aus fotografiert hatte.