Mainleus — Vor 50. Jahren wurde auf Initiative von Helga Schneider der damalige Obst- und Gartenbauverein Mainleus, heute Verein der Garten- und Blumenfreunde Mainleus, gegründet. Bei der Feier dieses Jubiläums wurden die Gründungsmitglieder für ihre langjährige Treue mit der goldenen Ehrennadel mit Kranz des Gartenbau Landesverbands geehrt.
Helga Schneider wurde 1965 an die Spitze des neuen Vereins gewählt und übernahm 18 Jahre lang diese Verantwortung. Sie war die erste Frau in Bayern an der Spitze eines Gartenbauvereins und lange Jahre stellvertretende Kreisvorsitzende. Für ihr großes Engagement wurde sie mit der höchsten Auszeichnung des Landesverbandes Gartenbau, der Goldenen Rose, geehrt. 1987 wurde Ilse Hafner zur Vorsitzenden gewählt und übte dieses Amt 28 Jahre lang bis in das Jahr 2015 aus, bevor sie dieses in die Hände von Gerhard Albert übergab. 20 Jahre war sie als Schatzmeisterin des Kreisverbandes tätig.
Beide Damen haben in ihrer langen Amtszeit alljährlich ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Pflanzaktionen, Pflegemaßnahmen, Wettbewerben, Teilnahme an überörtlichen Veranstaltungen und Fachexkursionen organisiert, wobei auch das gesellschaftliche Leben breiten Raum einnahm. Für ihr großes Engagement und ihre hervorragenden Verdienste für den Verein wurden Helga Schneider und Ilse Hafner zu Ehrenvorsitzenden ernannt und mit einer Urkunde ausgezeichnet.


Weitere fünf Gründungsmitglieder

Zu all diesen Erfolgen in den vergangenen 50 Jahren haben fünf weitere treue aktive Mitglieder der ersten Stunde einen großen Beitrag geleistet. Diese sind Ursula Pöhlmann, Edeltraud Wich, Oswald Ramming, Heinz Schobert und Richard Scholz. Für ihre langjährigen Verdienste und ihre Treue zum Verein wurden sie mit Urkunden und Ehrennadeln des Kreisverbandes und einem Geschenk ihres Ortsvereins belohnt.
Helga Schneider, eine rheinische Frohnatur, erzählt wie es zu ihrem Engagement für den Verein kam. "Schon immer war mir die Natur am Herzen gelegen, ich war erst kurz Mitglied beim Gartenbauverein Schwarzach, als mich der damalige Obergärtner der Spinnerei, Andreas Bauer, angesprach und mich mit den Worten inspirierte, wir könnten doch in Mainleus einen Gartenbauverein gründen: das kannst Du machen."
Und schon war es um Helga Schneider geschehen. Sie wurde zur Vorsitzenden gewählt und legte sichg 18 Jahre lang mächtig ins Zeug. "Es war eine schöne Zeit und bin dankbar für alles was gewesen ist, vor allem für die herzliche Aufnahme bei den Mainleusern."
Gerne erinnert sich die neue Ehrenvorsitzende an die legendären Tennenfeste, wo die ganze Truppe bereits eine Woche vorher vollen Einsatz gezeigt und alles sauber gemacht und vorbereitet hat.
28 Jahre stand Ilse Hafner äußerst erfolgreich an der Spitze des Vereins der Garten- und Blumenfreunde Mainleus. Sie wurde von Helga Schneider animiert, für das ehrenvolle aber auch schwierige und zeitaufwendige Amt der Vereinsvorsitzenden zu kandidieren. "Aufgrund meiner langjährigen Mitgliedschaft, meiner Liebe zur Natur und des hervorragenden Miteinanders der Vereinsmitglieder, habe ich mich zur Übernahme dieses Amtes bereiterklärt", so Hafner. Einsatz bei Begrünungs- und Pflegemaßnahmen im Kernort Mainleus, Informationen und Vorträge auf allen Gebieten des Gartenbaus, Durchführung von Wettbewerben, Beteiligung an allen Kreisgartentagen des Kreisverbandes und Angebote auf Landesgartenschauen, Vereinsfahrten zu Bundes- oder Gartenschauen, Kulturfahrten und Geselligkeit im Vereinsleben, waren Höhepunkte während ihrer Amtszeit, an die sie sich immer gerne erinnert. In einer Dia-Schau ließ Hafner viele dieser Ereignisse unter dem Beifall der Gäste Revue passieren. Karl Klippel