In der Gastwirtschaft "Wolga" fand eine Versammlung der Feldgeschworenen statt. Turnusgemäß müssen die se alle sechs Jahre bestätigt oder neu gewählt werden.
Feldgeschworene wachen über die Grenzen und unterstützen die Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Dabei üben sie das älteste kommunale Ehrenamt in Bayern aus. Folgende Personen sind in der Gemarkung Redwitz tätig: Manfred Hofknecht (Feldgeschworenenobmann), Hans Popp (Stellvertreter), Hans-Georg Mohr, Bernd Müller, Georg Hofmann, Werner Fröba, Harald Fusch, Jürgen Jähnel, Günter Tremel;
Gemarkung Obristfeld: Marco Hümmer (Feldgeschworenenobmann), Ulrich Watzka (Stellvertreter), Nikolaus Popp, Hans-Jürgen Rühr, Harald Schilling, Matthias Zapf;
Gemarkung Mannsgereuth: Gerd Riedel (Feldgeschworenenobmann), Michael Oppel (Stellvertreter), Horst Wagner, Heiko Bauer, Werner Kestel, Heinz Bülling, Lothar Gries, Alfred Leikeim;
Gemarkung Trainau: Rolf Kneipp (Feldgeschworenenobmann), Roland Mahr (Stellvertreter), Gerhard Reisenweber, Willi Göldel, Roland Göldel, Karl Wagner, Wolfgang Stammberger, Holger Stumpf;
Gemarkung Unterlangenstadt: Hans Schnapp (Feldgeschworenenobmann), Horst Klein (Stellvertreter), Edwin Wendel, Karl-Heinz Schnapp, Thilo Bischoff, Helmut Rüger, Karl-Heinrich Sünkel. che