Energie Zwei der bereits genehmigten Photovoltaikanlagen standen am Montagabend ebenfalls auf dem Programm des Gemeinderates Maroldsweisach. Im Fall der Anlage beim Gut Winhausen sind nun drei kleine Trafohäuschen vorgesehen statt einem großen. Laut Bürgermeister Wolfram Thein werden sie niedriger sein als die Module und von außen nicht sichtbar. Über die Anlage ist bereits vor drei Jahren entschieden worden; sie soll von Birkenfeld kommend links von der Straße nach Ditterswind errichtet werden. Beim Solarpark Dürrenried II ging es nur um eine Information: Die Anlage wird so gebaut, wie im Plan vorgesehen.

Verkehr Die im Januar beschlossene Unterstützung der Gemeinde für die Einkaufsfahrten nach Ebern wird bislang kaum angenommen. Wie Geschäftsleiter René Schäd auf Anfrage von Doreen Büschel informierte, ist noch kein Zuschussantrag zu den Linienbusfahrten eingegangen und der City-Bus der Marktgemeinde lediglich einmal gefahren. Das Angebot werde diese Woche nochmals im Mitteilungsblatt veröffentlicht, erfuhr der Marktgemeinderat Maroldsweisach. beda