Thüringen unterstützt das neue Hyson-Institut für Wasserstoffforschung in Sonneberg mit drei Millionen Euro. "Mit dem Institut wollen wir die derzeit noch bestehende Lücke zwischen Erforschung und Anwendung der Wasserstofftechnologien schließen", sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Übergabe des Förderbescheids vergangene Woche in Sonneberg.

Wasserstoff gilt als klimafreundlicher Energieträger, wenn er mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird. Der sogenannte grüne Wasserstoff kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen. dpa