Der Haushalt 2021 stand im Vordergrund der Sitzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Walberngrüner Gruppe in der Frankenwaldhalle Grafengehaig. "Das diesjährige Haushaltsvolumen in Höhe von 631 150 Euro ist um 334 690 Euro größer als das des Vorjahres 2020", gaben Erster Bürgermeister Werner Burger und der Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Marktleugast Michael Laaber bekannt.

Die wichtigsten Einnahmeposten im Verwaltungsetat sind die Benutzungsgebühren in Höhe von 113 500 Euro. Größter Posten bei den Ausgaben sind die Sach- und Betriebsaufwendungen mit 204 250 Euro. Allein 390 000 Euro fallen für den kompletten Austausch der Wasserleitung in Gösmes an. Die Maßnahme wird zum Teil aus der allgemeinen Rücklage finanziert, es ist jedoch auch eine Kreditaufnahme in Höhe von bis 270 000 Euro notwendig. Da noch nicht absehbar ist, wann diese Mittel benötigt werden, ermächtige die Verbandsversammlung einmütig den Verbandsvorsitzenden Ersten Bürgermeister Werner Burger dazu. Helmbrechts' Erster Bürgermeister Stefan Pöhlmann bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im Zweckverband der Walberngrüner Gruppe und sagte, es laufe alles sehr kameradschaftlich und loyal. kpw