Einige Veränderungen gab es im Vorstand mit den Beisitzern der Fußballfreunde Wildenberg 1989 in der Hauptversammlung. Walter Geck ist nun der neue Vorsitzende und löst Robert Grampp ab. Dieser war zuvor von 1990 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender und danach 17 Jahre der Chef. Kassierer Günter Wagner war 25 Jahre der Finanzverwalter und wurde von Hans-Martin Sommer beerbt.

Die weiteren Ergebnisse: Schriftführer ist Alfred Scholz. Beisitzer: (neu und seit Gründung Co-Trainer) Wolfgang Hauck, Roland Höfner, Michael Hühnlein und (neu) Günter Wagner. Trainer Jürgen Feulner und Christian Geck. Kassenprüfer: Peter Scholz und Robert Grampp. Zuvor hatte der scheidende Vorsitzender Robert Grampp auf die auf 96 steigende Mitgliederzahl hingewiesen. Angesprochen wurden von Grampp auch der Spielbetrieb und die zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen. Zum Abschluss seiner Vorstandstätigkeit dankte Robert Grampp allen Aktiven, Mitwirkenden, Gönnern und Sponsoren. Er überreichte an die Spielorganisatoren sowie den ausscheidenden und seit Vereinsgründung tätigen Beisitzern Heinz Müller und Dieter Wolf ein Geschenk. Stellvertretender Vorsitzender Lothar Ballhaus würdigte die jahrzehntelangen Tätigkeiten und Verdienste von Robert Grampp sowie Günter Wagner und dankte mit Präsenten.

Trainer Jürgen Feulner berichtete von den 33 Übungseinheiten, davon 17 in der Halle. Fleißigste Trainingsteilnehmer waren Christian Geck und Alfred Scholz. Bei den 14 Spielen konnte man sechs gewinnen, vier endeten unentschieden. Herausragend sei das Kerwaspiel mit einem 9:5 Sieg gewesen. Das Torverhältnis lautete insgesamt 34:25. dw