Eine vierstündige Autofahrt ist in Corona-Zeiten wie eine kleine Abenteuerreise. Wer heuer mit Pkw in den Urlaub fährt, dem könnte es wie mir ergehen: Da fühlt sich ein Trip von der fränkischen Heimat bis nach Österreich schnell wie eine Weltreise an. Nach den langen Monaten, in denen mein Auto mehr herumstand als über die Straße zu rollen, kam bei mir bereits im vollbepackten Pkw Aufbruchstimmung auf. Denn einen Vorteil hat die Corona-Urlaubssaison: Um Abenteuerlust zu verspüren braucht es keinen weiten Flug. Eine Fahrt quer durchs oberbayerische Ausland bis in die tiefen Täler des Salzburger Landes reicht völlig aus.