Burgkunstadt — Auf ein erfolgreiches Jahr konnten die Mitglieder des DLRG-Ortsverbandes Burgkunstadt Rückschau halten. Allerdings wurde auch deutlich, dass aufgrund eines fehlenden Hallenschwimm bades/Lehrschwimmbeckens, die Schwimmausbildung und die Mitgliederzahlen der Rettungsorganisation im vergangenen Jahr merklich zurückgegangen sind. Neue Impulse soll deshalb das Jubiläumsjahr 2015 für die Rettungsorganisation bringen.
Vorsitzender Werner Schneider erinnerte an die Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges in der Vogtei als Höhepunkt des Jahres. Der Technische Leiter Thomas Schneider berichtete, dass mit den drei Einsatzfahrzeugen und drei Rettungsbooten 6735 Stunden für die Ausbildung, Wasserrettung, den Wachdienst, Pflege-, Instandhaltungs- und Organisationsaufgaben erbracht wurden. Ergänzend dazu gab Volker Thormählen den Mitgliederstand mit 221 Personen bekannt.