Gegen zwei Asylbewerber aus Bamberg erging jetzt in Erlangen Haftbefehl. Am Mittwoch gegen 16 Uhr hatte ein Ladendetektiv in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt von Erlangen die zwei Männer beim Diebstahl einer Herrenjacke und einer Hose im Wert von 250 Euro beobachtet. Wie die Polizei weiter mitteilt, probierten die Täter zunächst mehrere Kleidungsstücke und entfernten dann von zwei Exemplaren die Sicherungsetiketten. Anschließend verschwand einer der beiden Täter in der Umkleidekabine und versteckte die Kleidung in seinem mitgeführten Rucksack. Kurze Zeit später verließen die Männer das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen. Sie wurden vom Ladendetektiv angehalten und anschließend der Polizei übergeben. Im Rucksack konnte die gestohlene Kleidung sichergestellt werden.


Erst vor kurzem eingereist

Bei der Feststellung der Personalien der beiden Diebe stellte sich heraus, dass beide erst vor kurzer Zeit in das Bundesgebiet eingereist waren und seit Mai bereits mehrmals mit Ladendiebstählen in mehreren Städten in Nordbayern festgenommen wurden. Erst am Vortag waren sie bei einem Ladendiebstahl in Nürnberg ertappt worden. Hier entwendeten sie Schmuck im Wert von über 3000 Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft stellte diese Haftantrag gegen die beiden 24- und 32-jährigen Asylbewerber aus Bamberg, die am Donnerstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Erlangen vorgeführt wurden. Darüber hinaus erwartete die beiden Männer eine weitere Strafanzeige, da sie sich im Rahmen des beantragten Asylgesuches nicht außerhalb ihres Wohnortes aufhalten dürfen. red