Beim VdK Ludwigschorgast finden Menschen nicht nur Hilfe in sozialen Fragen, sondern auch Gemeinschaft und Geselligkeit. So feierten zahlreiche Mitglieder eine Maifeier im Gasthof Schicker.
Hans-Georg Busch sorgte für die musikalische Unterhaltung. Eyke Fiedler zitierte aus einer Sammlung "Gschichtla vom Gerch" aus Hof. Heidi Hahn und Edeltraut Thoma amüsierten die Gäste mit dem lustigen Sketch "Der verwirrte Portier". Und Mathilde Wamser sorgte mit ihren Witzen für zahlreiche Lacher.
Die Zusammenkunft nutzte der Ortsverband um langjährige Mitglieder zu ehren. Für 25-jährige Treue wurde Hedwig Korn mit Urkunde und der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.


Die Geehrten bei der Maifeier

Die Geehrte engagierte sich zudem von 1991 bis 2001 als Betreuerin. "Sie war eine wichtige Stütze meines Vorgängers Wilhelm Stelzig", betonte Vorsitzender Fred Popp. Auf zehnjährige Mitgliedschaft blickten Eyke Fiedler und Jürgen Pfeiffer zurück. Für zehn Jahre Mitarbeit im Vorstand wurden Hilmar Sachs und Jürgen Pfeiffer gedankt. Laut Popp sei der VdK der größte Sozialverband und vertrete allein in Bayern die Interessen von 66 4000 Mitgliedern. "Das sind mehr als fünf Prozent der Bevölkerung im Freistaat." Auch in Ludwigschorgast, so der Vorsitzende weiter, hatte der Ortsverband in den letzten Jahren einen beachtlichen Zuwachs zu verzeichnen.


Derzeit 16 Mitglieder beim VdK

Die Mitgliederzahl betrage derzeit 160. Das entspreche 16,14 Prozent der Einwohner in der Marktgemeinde. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liege bei 59 Jahren. "Damit weist Ludwigschorgast den niedrigsten Wert unter 38 Ortsverbänden im Kreis aus", freute sich Popp.
Die stellvertretende VdK-Kreisvorsitzende Ruth Kadatz, die auch die Ehrungen vornahm, erinnerte an das 70-jährige Bestehen des VdK-Kreisverbandes Kulmbach im Februar diesen Jahres.
8270 Menschen würden dem Verband im Kreis angehören. Ihren Worten zufolge werde es zur Bundestagswahl 2017 eine VdK-Aktion unter dem Motto "Soziale Spaltung stoppen!" geben. Dazu findet am 29. Juli in Coburg eine Großveranstaltung statt. Tobias Braunersreuther