Im dichten Berufsverkehr und Nebel kam es am Montagmorgen auf dem Frankenschnellweg zu Verkehrsunfällen.

Der 23-jährige Fahrer eines BMW musste in Fahrtrichtung Bamberg verkehrsbedingt stark abbremsen. Der dahinter folgende 42-jährige Fahrer eines Skoda erkannte das zu spät und rammte das Heck des BMW. Unmittelbar danach stieß noch ein 20-jähriger Toyota-Fahrer gegen das Heck des Skoda. Die Fahrer von Skoda und BMW verletzten sich leicht. Die beteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden summiert sich auf rund 30 000 Euro.

Die 31-jährige Fahrerin eines VW musste auf der A 73 Fahrtrichtung Süden auf Höhe Strullendorf stark abbremsen. Die 41-jährige Fahrerin eines Peugeot war unaufmerksam und fuhr dem VW ins Heck. Der Gesamtschaden wird auf 6000 Euro geschätzt. pol