Auf der Fahrt von Brünn in Richtung Poppenlauer erfasste am Mittwoch, gegen 23 Uhr, eine Autofahrerin auf der KG 47 frontal ein Reh. Nach der Kollision flüchtete das Tier, teilt die Polizei mit. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1000 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. - Ein weiteres Reh, das bereits am Tag zuvor auf der KG 2 zwischen Volkershausen und Maßbach einer Autofahrerin fast um die gleiche Uhrzeit ins Auto gelaufen war, überlebte die Kollision nicht. Laut Polizeibericht entstand auch hier am Unfallauto ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Der Jagdpächter wurde informiert. pol