Coburg — Die Coburger und Lichtenfelser Verkehrskadetten nutzten zum wiederholten Mal ein gemeinsames Freizeitlager im vogtländischen Langenbach, um die freundschaftlichen Bande zu stärken.
In beiden Städten sind die Verkehrskadetten in ihren leuchtend gelben Anzügen bei Veranstaltungen zu unentbehrlichen Helfern der Polizei geworden und aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. So übernehmen zum Beispiel die Coburger Verkehrskadetten bei Open-Air-Konzerten, beim Samba-Festival oder bei vielen Hallen- und Theaterveranstaltungen die Parkplatzeinweisung der Besucher, bewerkstelligen die Streckenabsicherungen bei Festzügen und Sportevents und sorgen für die Sicherheit an Fußgängerüberwegen.


Freizeit als Belohung

Zur Belohnung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit verbringen die Kadetten mit ihren Lichtenfelser Kollegen alle Jahre eine gemeinsame Ferienfreizeit.