Die Landtagswahl im Herbst 2023 wirft auch an der Basis bereits ihre Schatten voraus. Vorsitzender Ingo Moos hatte deshalb die eigentlich erst für September vorgesehene Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins vorgezogen. Der Grund: Es mussten die Delegierten für die Ende Juli stattfindende Konferenz des Stimmkreises "408 Wunsiedel, Kulmbach" bestimmt werden.

"Als SPD/WG-Fraktion sind wir im Gemeinderat die treibende Kraft", nahm Ingo Moos zur aktuellen örtlichen Situation Stellung. "Aber wir müssen das künftig noch deutlicher nach außen kommunizieren", fügte er gleich etwas selbstkritisch hinzu. Als erste Maßnahme wird sich Neumitglied René Vogel darum kümmern, den Ortsverein digitaler zu gestalten, um auch jüngere Leute in den sozialen Medien besser zu erreichen.

Zweiter Vorsitzender Bernd Birkholz wies darauf hin, dass die 150. Ausgabe des "Trebgaster Bürgerblatts" erstmals online zu lesen sein wird.

Auf gesellschaftlicher Ebene will man sich am 16. Juli beim Sommerfest des Tennisclubs mit einklinken. Für Oktober ist ein Schafkopfturnier im Sportheim vorgesehen.

Der Bericht von Kassier Werner Köstner war überschaubar. "Wegen Corona war auch in unserer Kasse wenig Bewegung."

SPD-Kreisvorsitzende MdL Inge Aures berichtete aus der Landtagsarbeit. "Die Corona- und Kriegssituation hat die Defizite bei der Gesundheitspolitik und der Digitalisierung im reichen Bundesland Bayern deutlich aufgezeigt. Homeschooling und Homeoffice von Vater und Mutter funktionieren in vielen Familien ganz einfach nicht", sagte sie. Zudem habe Ministerpräsident Markus Söder bereits auf den Wahlkampf-Modus geschaltet und sei kaum mehr im Landtag zu sehen. "Bei den aktuellen demoskopischen Zahlen geht ihm derzeit der Hintern ganz schön auf Grundeis."

Als Delegierter zur Stimmkreiskonferenz wurde Vorsitzender Ingo Moos gewählt. Ersatzdelegierter ist Zweiter Vorsitzender Bernd Birkholz.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde noch Konrad Habryka geehrt. hd