Gut so. Die 30 000 Euro für den neuen touristischen Werbeauftritt sind gewinnbringend angelegt. Das zahlt sich für alle aus: für die Händler, für die Gastronomen - letztlich für jeden Bürger, denn Forchheim wird (noch) attraktiver werden. Die Stadt ist aus einem touristischen Dornröschenschlaf erwacht. Doch die schönen Werbebilder müssen mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Da ist in manchem Eckla der Lack ab. Beispielsweise dort, wo seit einem Jahr ein Loch in der Pfalzgrabenmauer klafft. Wann wacht das Bauamt aus seinem Dornröschenschlaf auf?