Genau einen Monat ist es her, dass der Landkreis innerhalb weniger Stunden das Ziel gleich zweier Raubüberfälle wurde. "In beiden Fällen laufen die Ermittlungen noch", teilt Jürgen Stadter vom Polizeipräsidium Oberfranken mit. Rückblick: In einer Stockheimer Aldi-Filiale hielt der Täter einer Kassiererin am Samstag, 29. Oktober, kurz vor Ladenschluss einen Revolver entgegen. Er verließ den Markt mit einem niedrigen vierstelligen Betrag. Während die 58-Jährige mit dem Schrecken davonkam, hatte ein 21-jähriger Angestellter einer Spielothek in Unterrodach weniger Glück. Zwei Unbekannte fügten ihm eine leichte Kopfverletzung zu, als sie gegen 13 Uhr eine ähnlich hohe Summe erbeuteten. Es war zudem bereits das zweite Mal, dass die Spielhalle im Oktober Ziel von Kriminellen wurde. "Wir sind weiterhin grundsätzlich für jeden Hinweis aus der Bevölkerung dankbar", so Stadter. Wer Informationen geben kann, wird daher gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Nummer 09561/6450 zu melden. ham