Seit langem ist es im Action Kindergarten Ebenhausen Teil der pädagogischen Arbeit, ein Jahresprojekt durchzuführen. Das diesjährige Projekt- und Sommerfest-Thema "Sport macht Spaß", wählten die Kinder im Action Kindergarten Ebenhausen selbst. Dafür schrieb Daniela Koch (Leitung) extra ein Stück nach den Ideen und Rollenvorstellungen der Kinder.
Dieses handelte von Herr und Frau Schmidhuber (Niklas Rettke und Adisa Arifi) und ihrer Tochter Alexa (Mia Kulka), die sich die Eröffnungsfeier der Winter-Olympiade vor dem Fernseher anschauen. Lino Wolz und Ben Hennig kamen als griechische Fackelträger herein und entzündeten das olympische Feuer. Dieses wurde mit Hilfe eines alten Computer Ventilators als flackerndes Papierstreifenfeuer dargestellt Auch der Eröffnungstanz mit anschließendem Konfetti läutete die Olympiade der Kinder ein. Als die Eishockeyspieler, Skifahrer und Snowboarder die Bühne eroberten und schließlich die Biathleten kamen, feuerten die Zuschauer die Kinder noch einmal so richtig an.
Doch Frau Schmidhuber meinte, dass nur am Fernseher zuschauen nicht das Wahre ist und selbst Sport gemacht werden muss. Im Internet schauten sich die beiden einen "Online - Fitnesskurs" an, der von zwei Erzieherinnen (Sina B. und Saskia V.) im achtziger Jahre-Dress vorgeführt wurde und alle Zuschauer in der Halle zum Mitturnen animierte. Auch Boxen, Karate, Klettern, Tennis und letztlich die Fußball-WM kamen nicht zu kurz. Mit der Erkenntnis, dass selbstausgeübter Sport mehr Spaß macht als das bloße Zuschauen, beendete Niklas alias Schmidhuber in einem Muskel-Shirt die gelungene und kurzweilige Vorführung. "Ich bin so gerührt, dass mir die Tränen kommen", äußerten sich mehrere Mütter.
Benedikt Keßler (1. Vorsitzende) nahm als Vertreter des olympischen Komitees die Begrüßung, die Siegerehrungen und die Verlosung des EM-Balls 2016 mit Originalunterschriften vor. "Herr Keßler und sein Vorstandsteam sind wirklich für jeden Spaß zu haben, sie sind kompetent und zur Stelle, wenn wir sie brauchen", so die Kindergarten-Mitarbeiterinnen.
Sogar bei der Bewirtung beim anschließenden Festbetrieb auf dem Kindergartengelände wurde das Thema mit dem Fitness-Burger (auch für Vegetarier lecker) aufgegriffen.
Workshops, die sich das Team hat einfallen lassen, wurden von Groß und Klein gleichermaßen gerne angenommen. So wurden fleißig Deutschland-Armbändchen gesteckt, Turnbeutel und Rucksäcke bemalt, Handytaschen gestaltet, an der Werkbank gebastelt sowie Wettkämpfe ausgetragen. Zum Projektthema passend stellten sich Sport- bzw. Tanzvereine vor und animierten die Kinder und Gäste Sportarten auszuprobieren. Am Ende waren sich alle einig: Es war ein gelungenes Sommerfest 2018. red