"Trinken für einen guten Zweck?" - das gibt es bei der Sommerkerwa tatsächlich. Nämlich im Basketballzelt und das Ganze hat einen ernsten Hintergrund.
Annika Babler, ein Kind der der Basketballabteilung, ist jetzt Lehrerin am Gymnasium Simbach am Inn. Die Bilder der Katastrophe gingen durch die Medien und Babler meldete sich nach der Flutkatastrophe bei ihren Freunden und beim Verein. Von der Katastrophe sind auch Familien ihrer Schüler betroffen, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben. Zusammen mit ihrer Klasse war und ist Annika Babler unterwegs, räumt Keller aus. "Es ist wirklich schrecklich, die meisten Familien bekommen nichts von der Versicherung", berichtete die Lehrerin ihren Freunden in Herzogenaurach. Da war es für ihre Basketballfreundin Gitti Dassler und die Herzobaskets ganz klar: "Wir helfen!" Während der Kirchweih werden Spenden gesammelt und damit der Förderverein des Tassilo-Gymnasiums unterstützt, um Schülerinnen und Schülern aus der Schule zu helfen. Es werden Bücher beschafft und die Teilnahme an Fahrten ermöglicht. Die derzeitige finanzielle Situation vieler Familien lasse es nicht zu, auch noch Geld für die Schule aufzubringen, meldete Annika Babler nach Herzogenaurach.
Im Basketballer-Zelt steht eine Spendenbox bereit. Und wer die Kirchweih nicht besucht und trotzdem helfen möchte, kann eine Spende an den Förderverein überweisen. "Jeder Euro kommt den Schülerinnen und Schülern zugute", erklärt Gitti Dassler.