Für weitere zwei Jahre steht Jürgen Alt an der Spitze des SPD-Ortsvereins Itzgrund. Bei der Hauptversammlung im Gemeindehaus Herreth bestätigten ihn die Mitglieder als Vorsitzenden. Es gibt im Itzgrund derzeit 41 Genossen, die das SPD-Parteibuch haben.
Alt ging in seinem Bericht auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Dabei informierte er auch über die Vorbereitungen anlässlich der Bundestagswahl am 24. September. Bürgermeister Werner Thomas ging in seinem Bericht auf die Investitionen der Gemeinde ein. Den Haushalt habe die Kommune bereits im Januar beschlossen. 2017 stehen nach Angaben des Gemeindeoberhauptes große Projekte an: Er nannte die Dorferneuerung in Kaltenbrunn, den Itzgrundmarkt, die Itzgrundhalle und den Bau des Kernwegenetzes. Als Beispiele führte Werner Thomas die Initiative Rodachtal, die Baunach-Allianz und den Zweckverband Itzgrund an.
Landrat Michael Busch betonte die Stärke der SPD im kommunalen Bereich. Mit diesem Pfund müssten die Sozialdemokraten in Bayern wuchern. Der SPD-Ortsverein Itzgrund ernannte Dieter Müller zum Ehrenmitglied. Jürgen Alt würdigte Dieter Müller, der seit 51 Jahren Mitglied der SPD ist. Der Jubilar war nach Angaben des Vorsitzenden Gründungsmitglied des SPD-Ortsvereins Lahm im Schwarzen Adler im Jahr 1966. Von 1970 leitete Dieter Müller als Vorsitzender die Geschicke des Ortsvereins bis zur Fusion der Ortsvereine Schottenstein, Lahm und Herreth 1975. Am 13. April 1975 wurde der heutige SPD-Ortsverein Itzgrund gegründet. cahö