Wie im Flug verging für Sophia Fischer ihr im September 2019 gestartetes Jahr als Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdi). Zwölf Monate lang hatte sie den DLRG Kreisverband Kronach tatkräftig unterstützt. Mit großem Dank wurde sie nun offiziell verabschiedet.

Gleich zu Beginn ihres Bufdi-Jahres hatte Sophia Fischer die Ausbildung zur Fachübungsleiterin Schwimmen/Rettungsschwimmen gemacht. Ihr vielfältiges Einsatzgebiet umfasste insbesondere die Prävention an Kindergärten und Schulen. Dabei brachte sie Vorschul- als auch Grundschulkindern die Gefahren am und im Wasser spielerisch näher; belegen doch Statistiken der DLRG, dass bundesweit nach wie vor viele Menschen ertrinken. Ein wichtiges Präventions-Angebot ist dabei das Baderegeltraining, das in fast allen Kindergärten im Landkreis Kronach und darüber hinaus ein Begriff ist. Beim Pilotprojekt "Sichere Schwimmer" der DLRG-Jugend Bayern mit der AOK Bayern und dem Bayerischen Gesundheitsministerium war sie an Grundschulen ebenfalls unterstützend aktiv. Durch individuelle Betreuung erlernen die Kinder das Schwimmen schneller und nachhaltiger. Im Einzelnen erteilte sie dabei Schwimmunterricht in jeweils zwei Klassen der Lucas-Cranach-Schule Kronach sowie der Grundschule Stockheim (3. und 4. Klasse) und Pressig (3. und 4. Klasse). Zudem hielt sie Schwimmkurse für die DLRG im Crana Mare und ebenso einen Rettungsschwimmkurs.

Zum Wasserrettungsdienst war sie an der Nord- und Ostsee jeweils zwei Wochen im Einsatz. Desweiteren bereitete sie die Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum des DLRG Kreisverbands Kronach vor und wirkte an vielen weiteren Maßnahmen mit. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im DLRG-Raum im Crana Mare würdigten Bufdi-Betreuer Richard Bär sowie KV-Vorsitzender Klaus Bächer ihr großes Engagement. "Ich kann allen jungen Leuten nur zuraten, ein solches freiwilliges Jahr zu machen", bekundete Sophia Fischer, die nunmehr in Würzburg Biologie und Chemie studieren wird,. Sie wird der DLRG als Eigengewächs auch in Zukunft die Treue halten. Einen Bufdi-Nachfolger für sie beim Kreisverband Kronach gibt es für das kommende Jahr leider nicht. hs